Historie des traditionellen Metzgerbetriebes

Das Anwesen in Oberalting war ursprünglich ein Bauernhof mit einer kleinen Metzgerei.
Jakob Schreyegg, geboren am 5. Januar 1844 in Andechs, Sohn des Brauerei- und Gutspächters vom Kloster Andechs, kaufte dieses um 1866. Seine Frau Maria Huber war Gastwirtstochter von Etterschlag.
Er baute zwei Mal an die Metzgerei an. Nach großen Schwierigkeiten eröffnete Jakob Schreyegg eine Gastwirtschaft. Die Konzession, gegen die sich Graf Törring gestellt hatte, war schließlich auf Auftrag von der königlichen Regierung erteilt worden. Jakob Schreyegg baute dann noch ein Stück Pferdestall zum holzgetäfelten Nebenzimmer der Gastwirtschaft um und erwarb das „Alte Schulhaus“.

 

Um 1897 übernahm Sohn Jakob Schreyegg Gastwirtschaft, Metzgerei und Landwirtschaft. Er war mit Anna Loder (Wirtstochter von Drößling) verheiratet. Nach deren Tod im Jahr 1923 heiratete Jakob Schreyegg Anna Kohlhund. Jakob Schreyegg verunglückte 1926 tödlich, als er sein Bruder, Heribert Schreyegg aus Widdersberg, zu später Stunde mit der Kutsche nach Hause gefahren hatte.
Ab 1929 Weiterführung von Otto und Maria Kohlhund bis 1939, da Otto Kohlhund ab September von der Wehrmacht eingezogen wurde.
Von 1939 bis 1951 Verpachtung der Metzgerei an Alfons Dalmeier.
Frieda Ruf geborenen Kohlhund (Tochter von Otto Kohlhund) eröffnete 1952 wieder einen kleinen Metzgerladen. Sie heiratete den aus Niederbayern stammenden Xaver Ruf, Metzgermeister.
Dieser fing wieder langsam mit eigener Produktion an, riss 1967 den alten Bauernhof ab und baute die heutige Metzgerei. Am 19. Juni 1967 starb Frau Maria (Schreyegg) Kohlhund, Ostern am Gründonnerstag.
1991 wurde die Metzgerei an Sohn Otto Ruf, Metzgermeister und Betriebswirt, und seine Ehefrau Barbara Ruf, geborene Reichart, ebenfalls aus einer Metzgerei stammend, übergeben. Beide modernisierten den Laden und bauten die Küche um, Beginn 1. April 1992, Bauzeit ca. 6 Wochen. Das Schlachthaus mit Wurstküche wurde 1999 ebenfalls umgebaut und auf den neusten Stand gebracht.
Am 1. Januar 2013 entschied sich Familie Ruf eine KG zu gründen, in die Sohn Christian, ebenfalls Metzgermeister und Betriebswirt, mit einstieg.